Durchführungsbestimmungen KLFV 2018

Ziel dieser Neuauflage der Durchführungsbestimmungen ist es, die Sicherheit und Fairness im Sinne der Kärntner Bewerbsgruppen zu optimieren und das klare Bekenntnis zur Verwendung der feuerwehreigenen Gerätschaften zu untermauern. Damit einher geht der Erhalt der Attraktivität der Kärntner Nassbewerbe.

Ich erlaube mir nachfolgend auf die wesentlichen Änderungen der neuen Durchführungsbestimmungen hinzuweisen und ersuche, die Durchführungsbestimmungen im Gesamten zu analysieren um die durchgeführten textlichen und inhaltlichen Anpassungen zu erfassen:

  • Der Ausgangsdruck der TS wird aus Sicherheitsgründen auf 8 bar reduziert. Daraus resultierend wird auch der Abstand Ziellinie zur Zielscheibe auf 7 Meter verringert.
  • Die Gutpunkte der TS werden angepasst (RK40 Bronze 8, Silber 10; TS 6/6 Ziegler Bronze 6, Silber 8; TS 6 Smoky Bronze 5, Silber 6; TS 8 Ziegler Bronze 2, Silber 3; TS 12 Bronze 1, Silber 1)
  • Die Arbeitsweise der takt. Nr. „Melder“ wird insofern abgeändert, dass die Sicherheit der Bewerber optimiert wird. Dies erfolgt insofern, dass das Schließen des mittleren Druckausganges erst nach dem Öffnen beider Angriffsleistungen erfolgen darf.
  • Nehmen beim KFLA in Silber in einer Bewerbsgruppe auch weibliche Bewerberinnen teil, steht es einer Bewerberin der Bewerbsgruppe frei, ein Freilos in Anspruch zu nehmen. Dies ist bereits bei der Überprüfung bekannt zu geben, wobei die gewünschte taktische Nummer (ME, 1 oder 2) von der jeweiligen Bewerberin zu deklarieren ist. Dieses Freilos ist – wenn die Bewerberin eine der taktischen Nummern 3, 4, 5 oder 6 lost – mit der bei der Überprüfung bekanntgegebenen taktischen Nummer (nur ME, 1 oder 2) zu tauschen.
  • Bewerben sich kärntenweit mehr als fünf reine Damengruppen in einer Wertungsklasse, so wird für diese Wertungsklasse – unabhängig von der Bezirksreihung – bei der Landesmeisterschaft eine eigene Wertungsklasse „Damen“ zur Durchführung gebracht.
  • Die Anpassung der Durchführungsbestimmungen für den Mannschaftsleistungsbewerb erfolgt im Jahre 2018.

Ich wünsche schon jetzt viel Erfolg und gutes Gelingen bei den Leistungsbewerben.  Mit kameradschaftlichen Grüßen, Der Landesfeuerwehrkommandant  Ing. Rudolf ROBIN, LBD

 

Info zum Verwaltungsprogramm

Wir bedauern etwaige Unannehmlichkeiten die beim versuchten Einstieg in die Verwaltungsprogramme KLFV in den vergangenen Stunden entstanden sind. Aufgrund technischer Probleme, die nicht in unserem Einflussbereich liegen, war es teilweise nicht möglich die Programme zu starten. Es ist uns nunmehr gelungen, den Einstieg über „RemoteApp“ wieder vollständig zu ermöglichen. Sollten Sie noch den Direktzugang nutzen, bitten wir höflich, folgende Anleitung zu beachten und die Änderungseinstellungen lokal vorzunehmen: siehe Anlage

Wir danken für Ihr Verständnis, 
support(at)feuerwehr-ktn.at


PS: wir dürfen ersuchen, diese Information an die Nutzer Ihrer Feuerwehr weiterzuleiten. Danke.