Atemschutzleistungsprüfung

Der Atemschutzausbildung unserer Feuerwehrmitglieder kommt im Rahmen der Feuerwehrausbildung ein besonderer Stellenwert zu. Es geht dabei um den Schutz und um die Sicherheit unserer Einsatzkräfte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben im Dienst am Nächsten.
Vom Landesfeuerwehrausschuss wurde nach eingehender Beratung im Hauptausschuss, Schul- und Atemschutzausschuss die Einführung einer Atemschutzleistungsprüfung beschlossen. Ziel und Zweck der Atemschutzleistungsprüfung ist es, die bei den Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule und bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Atemschutzes erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die Atemschutzleistungsprüfung ist als zusätzliche Atemschutzausbildung anzusehen und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen. Diese Durchführungsbestimmungen regeln die Voraussetzungen für den Erwerb des Atemschutzleistungsabzeichens in Bronze (Stufe I) sowie die Organisation und Durchführung der Leistungsprüfung.

Wir sind sicher, dass mit der Einführung dieser Atemschutzleistungsprüfung, welche an der Landesfeuerwehrschule durchgeführt wird, ein weiterer sinnvoller Schritt in Richtung einer praxisbezogenen Ausbildung unserer Feuerwehrmitglieder gesetzt werden kann.

10.07.2017 INFO Atemschutzleistungsprüfung

Ausschreibung Atemschutzleistungsprüfung BRONZE-SILBER-GOLD 2017

Kategorie: ALP

01.10.2016 Atemschutzleistungsprüfung 2016

BRONZE – SILBER - GOLD

Kategorie: ALP

24.09.2016 Info LFKdo

Ausschreibung Atemschutzleistungsprüfung BRONZE-SILBER-GOLD 2016

Kategorie: Info-Atemschutzbeauftragte, ALP, Bewerbe - Leistungsprüfungen