Fitness in der Feuerwehr

Die gesundheitlichen Anforderungen an uns Feuerwehrmänner- und frauen wurden von Experten fast denen, die heutzutage von Hochleistungssportlern abverlangt werden, gleichgesetzt.


Dieser Leitfaden soll bald allen Feuerwehren
zur Verfügung stehen. Weitere Infos bei den
Sportbauftragten.

Jeder Einsatz, besonders solcher unter schwerem Atemschutz oder sogar Vollschutz, setzt eine körperliche und gesundheitliche Topkondition voraus.

Die Feuerwehrärzte Kärntens  - unter der Federführung von LFA Dr. Werner Dorfinger -  haben in Zusammenarbeit mit dem Landesfeuerwehrverband ein österreichweit einzigartiges Feuerwehrmodell für die Fitness in der Feuerwehr erarbeitet.

Dafür wurden am Landesfeuerwehrverband Sportbeauftragte ausgebildet, die in weiterer Folge als Ansprech- und Kontaktpersonen in den Abschnitten und Bezirken fungieren.
Diese fundierte Ausbildung, bei welcher auch namhafte erfolgreiche Kärntner Sportler ihr Wissen weitergaben, wie Mag. Arnold Jonke - Weltmeister und Olympiasieger im Rudern oder der Radprofi Peter " PACO " Wrolich, soll die Basis für ein zukunftsweisendes Fintnessbewußtsein darstellen.

die ausgebildeten Sportbeauftragten für die Kärntner Feuerwehren

Die Vision dieser motivierten Sportbeauftragten ist es, in den Feuerwehren bei möglichst vielen Feuerwehrkamerad/innen das Fitnessbewußtsein zu forcieren. Denn Fitness bringt nicht nur eine Erhöhung der sportlichen Leistungsfähigkeit sondern wirkt auch positiv auf Körper, Geist und Seele !

Auf unseren Seiten wollen wir laufend von den verschiedenen Terminen und Veranstaltungen berichten, und damit auch ein wenig zum "gesunden Bewußtsein" beitragen !