Neuigkeiten aus dem Bezirk St. Veit an der Glan

Zurück

141. JHV der FF-Guttaring

Am 24. Jänner d.J. durfte der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Guttaring, OBI Andreas Ladstätter, die 141 Jahreshauptversammlung eröffnen. Zahlreiche Ehrengäste unter ihnen, Bgm. Herbert Kuss, Vzbgm. Ing. Gerhard Gassler, GV Arnulf Warmuth, BFK Friedrich Monai, AFK Johann Delsnig, AFK-Stv. Ing. Wolfgang Bergner und EBFK Ing. Egon Kaiser MSc, waren vom großen Leistungsbericht der Wehr erstaunt. Im abgelaufenen Dienstjahr wurden durch die 60 Mitglieder der FF-Guttaring 7.184 Arbeitsstunden absolviert. Besonders das breite Einsatzspektrum wurde hervorgehoben, denn 15 Brandeinsätze stehen bereits 55 technische Einsätze gegenüber.

Im Rückblick auf das vergangene „Arbeitsjahr“ wurde aber auch auf schwierige Einsätze hingewiesen - besonders der Bombenanschlag im Oktober stellte eine enorme Belastung für die Kameraden dar.

Damit die Herausforderungen dieser Einsätze auch bewältigt werden können, werden Ausbildung und Übung in der FF-Guttaring großgeschrieben. Unzählige Stunden werden für Aus- und Weiterbildung verwendet. Einen großen Schwerpunkt innerhalb der Wehr stellt die Jugendarbeit dar. Unter Führung des Jugendbeauftragen, Werner Schmidinger, werden derzeit 16 Jugendliche schrittweise mit den Aufgaben der Feuerwehr konfrontiert. Alleine für die Jugendarbeit wurden 2019 1.400 Stunden investiert. Somit sollte auch der „Nachwuchs“ in den nächsten Jahren gesichert sein. 

Belohnungen für Dienstzugehörigkeit bzw. Beförderung wurden an nachstehende Kameraden ausgesprochen:

Beförderungen:

Manuel Ladstätter zum Oberfeuerwehrmann

Dienstaltersabzeichen:

10 Jahre: Kevin Greiner, Pascal Greiner, Andreas Leitgeb, Stefan Ostermann, Ing. Markus Spielberger, Andreas Wastian

20 Jahre: Alexander Pirolt

35 Jahre: Heinz Jöbstl, August Pirolt, Ing. Egon Kaiser MSc.

Auszeichnungen:

Herbert Kuss jun. Medaille für Verdienste im Kärntner Feuerwehrwesen in Bronze (25 Jahre)

Stefan Ostermann Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber

Funktionsabzeichen:

Dr. Philipp Horak - Atemschutzträger

© FF-Guttaring ÖA (Andreas Ladstätter), 28. Jän. 2020