Atemschutzwerkstätte

Die Atemschutzwerkstätte ist seit 1991 die zentrale Anlaufstelle für das gesamte Sachgebiet „Atem- und Körperschutz“. Um den hohen Sicherheitsstandards zu entsprechen, wurde die Atemschutzwerkstätte im Jahr 2007 lt. ISO 9001 zertifiziert und unterliegt somit den regelmäßigen Überprüfungen des TÜV-Süd.

Das Hauptaufgabengebiet der Atemschutzwerkstätte liegt in der Instandhaltung, Wartung, Grundüberholung und Überprüfung der gesamten Atemschutzausrüstung der Kärntner Feuerwehren. Dies beinhaltet beispielsweise die Überprüfung von Messgeräten, Vollschutzanzügen, Druckbehältern und Kompressoren, die auch serviciert werden. Darüber hinaus werden die Tunneleinsatzgeräte für die ÖBB und die ASFiNAG instandgehalten. Weiters werden Neuentwicklungen für den gesamten Atemschutzbereich überprüft und diversen Tests unterzogen.

Neben diesem umfangreichen und vor allem praxisorientierten Tätigkeitsfeld arbeiten die Mitarbeiter der Atemschutzwerkstätte auch in diversen Ausschüssen auf Landes- sowie Bundesebene mit und unterstützen eine Arbeitsgruppe zum Thema „Druckgeräte“ des TÜV-Bayern. Zusätzlich werden noch Ausschreibungen erstellt, Konzepte für Tunnelanlagen erarbeitet und Neuanschaffungen abgenommen sowie geprüft.

Das „know how“ dieser Fachabteilung wird bei Speziallehrgängen im Sektor Atemschutz an der Landesfeuerwehrschule weitergegeben, außerdem werden auch Geräteschulungen bei der Auslieferung von Neu- bzw. Austauschgeräten für die Einsatzkräfte der Kärntner Feuerwehren durchgeführt.

Eckdaten zur betreuten Atemschutztechnik in Kärnten

  • 1.980 Atemschutzgeräte
  • 4.880 Vollmasken
  • 8320 Atemluftflaschen
  • 90 Vollschutzanzüge
  • 78 Mehrgasmessgeräte
  • 106 Sauerstoffschutzgeräte
  • 63 Kompressoren
Mit Rauchmasken schützen sich die Feuerwehrmänner
Flammenbekämpfung bei einer Übung der Feuerwehr
Die Feuerwehrmänner helfen sich gegenseitig - einer öffnet die Tür, der andere startet mit dem Löschversuch
Starkes Feuer in einem Schlafzimmer wird bekämpft
Lagerraum für diverses Equipement der Feuerwehr
Werkstätte und Lagerraum für die Atemschutztechnik der Feuerwehr

Terminübersicht 2019

Termine für die Atemschutzuntersuchung

Das Atemschutzuntersuchungsfahrzeug wird inkl. aller Untersuchungsgeräte den jeweiligen Feuerwehren zugestellt, der Aufbau der Untersuchungsgeräte (Ergometer, Spirometrie und EDV) wird durch einen Verantwortlichen des KLFV wahrgenommen.
 

Bezirk Villach - Stadt

9. Jänner 2019 bis 21. Jänner 2019
verantwortlich OBI Habernig

Bezirk Hermagor

24. Jänner 2019 bis 4. Feber 2019
verantwortlich OBI Krassnig

Bezirk Wolfsberg

7. Feber 2019 bis 18. Feber 2019
verantwortlich BI Schmied

Bezirk St. Veit an der Glan

21. Feber 2019 bis 4. März 2019
verantwortlich BI Stromberger

Berufsfeuerwehr Klagenfurt

7. März 2019 bis 25. März 2019
verantwortlich BI Schorn

Bezirk Völkermarkt

28. März 2019 bis 15. April 2019
verantwortlich ABI Ikanovic

Bezirk Feldkirchen

25. April 2019 bis 6. Mai 2019
verantwortlich BI Buxbaum

Bezirk Villach - Land

9. Mai 2019 bis 3. Juni 2019
verantwortlich BI Krainer

Bezirk Spittal an der Drau

6. Juni 2019 bis 1. Juli 2019
verantwortlich OBI Hering

 

Geräteservice Fa. Wolbank

Juli und August

 

Bezirk St. Veit an der Glan

2. September 2019 bis 16. September 2019
verantwortlich BI Stromberger

Bezirk Völkermarkt

19. September 2019 bis 27. September 2019
verantwortlich ABI Ikanovic

Bezirk Klagenfurt - Land

8. Oktober 2019 bis 21. Oktober 2019
verantwortlich BI Wrumnig

Bezirk Klagenfurt - Stadt

24. Oktober 2019 bis 4. November 2019
verantwortlich BI Ertl

Bezirk Hermagor

7. November 2019 bis 18. November 2019
verantwortlich OBI Krassnig

Bezirk Villach - Land

21. November 2019 bis 2. Dezember 2019
verantwortlich BI Krainer

Bezirk Spittal an der Drau

5. Dezember 2019 bis 31. Dezember 2019
verantwortlich OBI Hering