Allgemeine Information zur Brandverhütungsstelle

Kärnten hat seit dem 1. April 2021 eine Brandverhütungsstelle. An diesem Tag trat das neue Kärntner Feuerwehrgesetz in Kraft, in dessen Rahmen die Brandverhütungsstelle als Anstalt des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes geschaffen wurde.

Innerhalb des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes ist die Brandverhütungsstelle die Nachfolgerin der Abteilung Brandverhütung – Feuerpolizei. Sie ist in deren Räumlichkeiten angesiedelt und kann personell auf einem erfahrenen Team aufbauen.

 

Als Teil des Kärntner Feuerwehrwesens unterstützt die Brandverhütungsstelle mit ihrem Wirken auch jede einzelne Feuerwehrfrau und jeden einzelnen Feuerwehrmann. Dies reicht vom essenziellen Schutz der Einsatzkräfte durch die Berücksichtigung von Brandschutzmaßnahmen beim Bauverfahren bis hin zur Vorschreibung und Hilfestellung bei der Löschwasserbereitstellung.

 

Die Brandverhütungsstelle ist auch der Ansprechpartner bei der Errichtung und dem Umbau von Rüsthäusern.

Aufgabenbereich
Tarifordnung
Wie finden Sie uns?
Gesetze und Regelwerke
Rauchwarn-meldepflicht
Feuerbeschau
Tipps zur Brandverhütung
Merkblätter Brandverhütungsstellen
Schwerpunkt: Elementarereignis
Kontaktinformation

Das Sekretariat der Brandverhütungsstelle (Frau Tscheinig) ist telefonisch von Montag bis Freitag von 07:30 Uhr bis 13:00 Uhr erreichbar.

Ihre Anliegen werden auch per E-Mail entgegengenommen.

Um eine rasche Erledigung Ihrer Anliegen zu ermöglichen und unnötige Wartezeiten zu vermeiden, können Beratungsgespräche mit den Amtssachverständigen nur nach vorangehender Terminvereinbarung erfolgen.

T
+43 463 36655 701
E

bvs@feuerwehr-ktn.at